Swarovski Kristalle – was ist das und warum sind sie so beliebt?

swarovski_kristalle

Jeder weiß, dass die besten Freunde der Mädchen – das sind Diamanten. Aber nicht jeder kann es sich leisten, echte Edelsteine zu kaufen. Aber Dank der Erfindung von Daniel Swarovski, erschienen auf dem Markt die Schmucksteine aus Kristall, die den Diamanten sehr ähnlich waren – Swarovski Kristallen. Der Preis für sie ist viel niedriger als für echte Diamanten. Jedoch äußerlich sind sie fast nicht unterscheidbar.

Die Kristalle werden oft als Strasssteine oder Zirkonia genannt. Dieser Name ging im Namen des Juweliers George Strass, der im achtzehnten Jahrhundert lebte und bekannt war, die Diamanten meisterhaft zu fälschen.

Und doch, aus was bestehen die Swarovski-Kristalle? Aus Kristall. Heute ist das Unternehmen ein weltweit führender Hersteller von hochwertigen Kristall. In den Kollektionen der Marke sind mehr als 100.000 Arten von Steinen in einer Vielzahl von Formen. Swarovski patentierte einen speziellen Schliff der Steine mit vielen Seitenflächen (7 schmale und 7 breite).

Das Highlight und Merkmal der Swarovski-Steine ist das Material selbst: absolut transparenter und hochwertiger Kristall. Eine genaue Zusammensetzung dieser Kristalle ist unbekannt, da es streng geheim gehalten wird. Diese Konspiration rund um die Produktion ist verständlich.

Swarovski Kristalle werden seit langem von weltberühmten Menschen, Marken und Modehäusern verwendet. So in der Mitte der 50er Jahre Christian Dior, der von der Qualität der Kristalle überzeugt war, hat Swarovski eingeladen, um seine eigene Schmuck-Kollektion zu entwickeln. Als Ergebnis dieser Zusammenarbeit entstanden die Kristalle «Feuerball» und «Drift Smaragd».

Die berühmte Marilyn Monroe bat im Jahr 1961 den Designer Jean Louis, ein exklusives Kleid zu entwerfen, um in diesem am Geburtstag von Präsident John Kennedy zu erscheinen. Marilyn kam auf die Szene in einem dünnen transparenten Kleid mit 6.000 Strassteinen.

In den 80er Jahren wurden die Bühnenkostüme von Weltstars wie Michael Jackson, Tina Turner und Brian Ferry auch mit Swarovski-Strasssteinen verziert.

Im Jahr 2009 haben die Juweliere des Unternehmens einen großen Kristallstern «The Swarovski Star» für den Weihnachtsbaum in New York entworfen. Diese Dekoration wiegte 250 Kilogramm und enthielt 25.000 Kristallplatten.

Im Jahr 2011 wurde bei der königlichen Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton ein schickes MiniCooper präsentiert, dessen Dach mit 300.000 Swarovski-Kristallen in Form der britischen Flagge bestreut wurde.

Im Jahr 2013, während der Welttournee «Diamonds» von Rihanna, waren die Bühnen-Outfits der Sängerin reich mit Swarovski Kristallen verziert.

In unserem MIRKADA Jewelry Shop finden Sie exklusive und hochwertige Ohrringe, Ringe und Anhänger mit Swarovski Kristallen, die Ihrem Outfit Eleganz und aristokratischen Chic verleihen.

Noch keine Kommentare vorhanden

Diesen Beitrag kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.